Buchtip von unseren Partnern "Verlag in Farbe und Bunt"

Seit einiger Zeit haben wir eine Kooperation mit dem

"Verlag in Farbe und Bunt"

Hier möchten wir Euch gerne ein neues Projekt des Verlags vorstellen:

 

Levity

Star Wars trifft Firefly

 

Die Serie wurde vor einigen Jahren ursprünglich als Star Wars-Fanprojekt mit einem kräftigen Inspirationsschub von der Wester/Sci-Fi-Serie Firefly veröffentlicht, ist aber inzwischen natürlich vollständig selbstständig. Wir befinden uns in einem Universum in der fernen Zukunft, in welchem die Menschen sich durch Terraforming zur vorherrschenden Spezies aufgeschwungen haben. Die Regierung ist diktatorisch, Alien-feindlich und übermächtig. Eine Gruppe von sechs Vereinigungs-feindlichen Söldnern versammelt sich im Serien-Piloten auf einem Frachterschiff. Angestiftet werden sie hierzu von einer Alien-Frau mit übermenschlichen Fähigkeiten, die sie für eine besondere Mission anheuern will: von der Vereinigung verfolgte Individuen vor dem Militär zu retten und zu einem Sammelstützpunkt zu bringen. Dort sollen sie von der Auftraggeberin der Crew auf eine irgendwann in ferner Zukunft liegende Revolution vorbereitet werden.

 

Jedes der Crew-Mitglieder bringt zusätzlich zu dieser riskanten Aufgabe noch seine eigenen Schwierigkeiten mit an Bord. Kapitän Chebros Fantas, Ex-Captain des Militärs, wird von der Vereinigung verfolgt und hat zudem seine Ex-Freundin am Hals, die für eine ominöse Geheimorganisation arbeitet. Die Alien-Frau Irsil gehört der geheimnisvollen Zauberer-Spezies an, welche von der Planeten-Vereinigung seit Jahrhunderten verfolgt und ausgerottet wird. Die jungen Frauen Balady und Scratch schließen sich den beiden im Piloten an, deswegen tötet das Militär ihre Familie und Freunde, und sie streben nunmehr nach Rache. Neben dem exzentrischen Alien-Piloten Hika ist noch der geheimnisvolle Auftragskiller HD-AB an Bord. Als ehemaliges Vereinigungs-Fabrikat ist er ebenfalls auf der Flucht vor dem Militär.

 

An der Roman-Serie arbeiten neben der inhaltlichen Leitung durch Bettina Petrik 10 Autoren, die jeweils monatlich eine Episode verfassen. Diese erscheint als E-Book, zweimonatlich werden dann jeweils zwei Episoden zu einer Print-Ausgabe zusammengefasst. Auch als Hörbuch werden diese Sammelbände jeweils vertont. Die Episoden sind jeweils an die 140.000 Zeichen lang. Die erste Episode hat anlässlich des Serienstarts die doppelte Länge und erscheint demnach auch gleich einzeln als Print-Band.

 

Wie sich auf dem Cover schon gut abzeichnet, ist die Space Opera-Serie mit einem Augenzwinkern zu sehen, sie geht aber auch in die Richtung Military-SF und legt Wert auf Charakterentwicklung. Durch die Handlungsstränge mit der erwähnten Geheimorganisation zieht sich ein Mystery-Element durch die einzelnen Ausgaben, und auch ein großer Plot-Twist wartet in der Zukunft, denn die Auftraggeberin der Crew hat ihre ganz eigenen Pläne für die geretteten Flüchtlinge ...

 

Hier der Link zur ersten Ebook Ausgabe: Mission-Verhandlungssache-Sonderausgabe-Serienstart

 

Wer mehr über den Verlag wissen möchte: www.ifub-verlag.de